Immobilien Mehrwert

Thermografie


Gebäude-Thermografie
 - optimale Möglichkeit zur Erkennung von Schwachstellen

 

 Mit der Infrarotkamera erkennt man "zerstörungsfrei" Problembereiche.
Geschädigte Bauteile bzw. Bereiche weisen veränderte Wärmeleiteigenschaften gegenüber dem umliegenden Material auf. Feuchtigkeits- und Wasserschäden in Gebäude können häufig zerstörungsfrei mit Hilfe von Infrarotkameras festgestellt werden.

 Mit Hilfe der Infrarotkamera können unter anderen

» Feuchtigkeitsschäden
» Dämmungsschäden bzw. -Schwachstellen
» Luftzug
» Defekte in der Elektroanlage
» Mängel an der Heizungsverteilungsanlage

 
erkannt, ermittelt und lokalisiert werden.

Für ein Standardgutachten werden in der Regel 4-10 Wärmebilder aufgenommen.